Baby 3 Monate

Baby 3 Monate

Wenn ein Baby 3 Monate alt ist, dann ist das in besonderer Weise ein Einschnitt nach Schwangerschaft und Geburt nicht nur für die Eltern. Wenn ein Baby 3 Monate alt ist, dann ist der Zeitpunkt gekommen, dass das Kind in seiner Entwicklung wichtige Zäsuren erfährt. Zu jenem Zeitpunkt werden bei Babys wichtige Fähigkeiten ausgebildet.

Wenn ein Baby 3 Monate alt ist, beginnt es aktiv zu werden

Baby 3 Monate

Während ein 1 Monat altes Baby oder ein 2 Monate altes Baby noch nicht in der Lage ist, sich selbständig aktiv zu bewegen, ist dies anschließend möglich. Sobald ein Baby 3 Monate alt ist, ist es in der Lage, seinen Kopf aus der Rückenlage für einige Minuten selbständig heben zu können. In umgekehrter Stellung ist es zudem dazu fähig, seinen Kopf in Bauchlage zu erheben und gewissermaßen Mini-Liegestütze zu vollführen. Wenn Sie dafür sorgen, dass Sie Ihr 3 Monate altes Baby mit vor ihm baumelnden Spielzeug oder einem Schnuller stimulieren, dann werden Sie diese Entwicklung aktiv befördern können.

Erste Bewegungen und Koordination der Motorik

Sobald ein Baby 3 Monate alt ist, ist es üblicherweise in der Lage, mit seinen Armen zu winken und mit den Beinen zu strampeln. Diese Phase sollten Sie, die sich Ihren Kinderwunsch endlich erfüllen konnten, aktiv begleiten. Stellen Sie Ihr 3 Monate altes Baby auf den Boden, so dass das Kind seine Beine nach unten drücken kann. Begleiten Sie Ihr Kind dabei, wie es die Hände öffnet, die Finger bewegt und die Hände wieder zusammenbringt. Die Koordination von Hand-, Arm- und Beinbewegungen, die in jener Phase ausgeprägt wird, ist ganz wesentlich für die weitere Entwicklung des Kindes.

Der Schlafrhythmus wird ausgeprägt

Ist ein Baby etwas 3 Monate alt, spätestens aber ein 4 Monate altes Baby, dann prägt es auch die Schlafgewohnheiten aus. Da Eltern gerade in den ersten Wochen und Monaten durch Stillen und Ernährung, Windeln und Beruhigung von einer notorischen Schlaflosigkeit geprägt sind, können Sie in dieser Phase aufatmen. Im idealen Falle beginnt Ihr Kind damit, in jenen Wochen durchzuschlafen und nur noch für das gelegentliche Stillen aufzuwachen. Bleiben die Ruhephasen dennoch kurz, so sollten Sie nicht unruhig werden – ein Windeltest hilft da oftmals, die Ursache der Unruhe schnell zu finden und beseitigen zu können. Eine Reihe gute Bücher zum Thema „Babyschlaf“ helfen Ihnen mit Tips und Ratschlägen. Da Ihr Kind in jenen Wochen auch damit beginnt, Mama und Papa klar erkennen zu können, sollten Sie die intensive Bindung und den vertrauten Kontakt durch möglichst viel Nähe stärken. Je intensiver Sie als Bezugsperson erkannt und damit akzeptiert werden, desto eher wird die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Kind umfassend und liebevoll sein und eine positive Entwicklung des Kindes befördern.

Sobald ein Baby 3 Monate alt ist: von der Zahnentwicklung bis zur Interaktion

Natürlich gibt es viele Fragen, die Eltern beschäftigen – egal, ob sie ein 3 Monate altes Baby oder ein 5 Monate altes Baby haben: Wann kommen die ersten Zähne? Wann beginnt das Kind zu sprechen? Wann setzt die Interaktion mit anderen ein? Die Erfahrung zeigt, dass die Entwicklung dieser Fähigkeiten bei jedem Kind unterschiedlich ausgeprägt ist. Deshalb ist es wichtig zu wissen: Jedes Kind ist einzigartig, egal ob beim Zahnen, beim Sprechen oder in Sachen Bewegung. Deshalb gibt es auch keinen verbindlichen Zeitpunkt dafür, wann welche Fähigkeit bei einem Kind ausgeprägt sein sollte. Wenn Sie ein Frühchen haben, kann es unter Umständen auch der Fall sein, dass einzelne Fähigkeiten länger benötigen.

Eltern sollten Kinder frühzeitig intensiv betreuen

Dennoch sollten Sie eins immer im Blick haben: Je intensiver Sie das Kind begleiten, je umfassender Sie mit ihm sprechen und auch ganz alltägliche Dinge vermitteln, desto eher ermutigen Sie es zu eigenen Äußerungen und zu einer selbständigen Interaktion. Ein Kind mit seinen ersten vorsichtigen Schritten ins Leben braucht Ihre Hilfe – Sie sollten Ihm diese möglichst umfassend gewähren.