Spaziergang im Winter: Keine Angst vor Kälte!

0
5467
© istock.com/romrodinka

Ein Spaziergang an der frischen Luft ist für Mutter und Kind gleichermaßen gesund. Doch während der Kinderwagen an warmen Tagen tagtäglich um den Blog geschoben wird, scheuen viele Eltern in den kalten Wintermonaten davor zurück – aus Sorge, ihr kleiner Liebling könnte sich bei den eisigen Temperaturen draußen eine Erkältung zuziehen. Diese Angst möchte ich euch heute nehmen!

Es gibt ein schönes Sprichwort, das besagt: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung. Und genau der Meinung bin ich auch! Gerade jetzt im Winter, wenn die Temperaturen unter null Grad sinken, darf man seine Kinder natürlich nicht mehr nur spärlich bekleiden und mit einem dünnen Überwurf zudecken. Mit der richtigen Kombination aus warmer Kleidung und wärmendem Zubehör (u.a. Fußsack, Wind- und Regenschutz) für den Kinderwagen, das u.a. im Baby-Markt erhältlich, kann eurem kleinen Liebling bei einem ausgedehnten Spaziergang im Freien nichts mehr passieren.

Die passende Kleidung für den Spaziergang wählen

Woman with baby carriage
© istock.com/zergkind

Zuerst einmal gilt es, sein Kind für den bevorstehenden Ausflug im Freien richtig einzukleiden. Hier macht sich vor allem das Zwiebelschalenprinzip bewährt, sprich das Tragen mehrerer Kleidungsstücke übereinander, etwa in dieser Reihenfolge:

  1. Langärmeliger Body
  2. Strumpfhose
  3. Strampler
  4. Hose
  5. Pullover
  6. Wollsocken
  7. Schneeanzug
  8. Handschuhe
  9. Halstuch
  10. Mütze

Wen ihr euer Kind angezogen habt, empfehle ich noch, sein Gesicht mit einer Schicht Wind- und Wettercreme einzuschmieren – sie schützt die empfindliche Haut vor dem Austrocknen. Und noch ein Tipp: Zieht eurem Liebling immer eine Schicht mehr an, als ihr sie selbst tragen würdet. Und denkt daran, eure Kinder sofort von der obersten Schicht zu befreien, wenn ihr beispielsweise ein beheiztes Geschäft betretet. Die Kleinen fangen sonst sehr schnell an zu schwitzen, sodass die Gefahr einer Erkältung besteht, wenn ihr wieder nach draußen in die Kälte geht.

Das richtige Zubehör für den Kinderwagen wählen

Nicht nur die Kleidung, sondern auch der Kinderwagen selbst kann eure Kinder vor der Kälte schützen. Und zwar, indem man ihn für den Winter umrüstet: Legt zum Beispiel eine Isomatte (einfach eine gewöhnliche aus dem Handel nehmen, den Kinderwagen ausmessen und auf die Babyschale zuschneiden) unter und ein echtes Schaffell auf die Matratze. Legt zusätzlich eine Wärmfalsche oder ein warmes Körnerkissen mit in den Fußsack oder in den Kinderwagen – aber achtet darauf, dass beide nicht zu heiß sind, sonst können sich eure Kinder daran verbrennen. Wurde der Kinderwagen richtig präpariert, steht einem ausgedehnten Winterspazierhang mit der ganzen Familie nichts mehr im Weg!

Und noch ein Tipp von mir: Wie ich sagte, wir, Mama und Kind, haben keine Angst vor der Kälte und sind täglich draußen, lange Spaziergänge, kurz zum Spielplatz oder einfach nur kurz im Garten, frische Luft schnuppern. Dabei habe ich immer eine kleine Thermokanne mit leckerem Kindertee dabei. Ich bevorzuge den Früchtetee, den ich leicht süße. Ich lasse den Tee zu Hause ziehen und auf eine Trinktemperatur kalt werden. Dann kommt der Tee in die Kanne. Dazu einen kleinen Becher und ein paar Butterkekse. Unser Spaziergang kann losgehen.

Bild:
1. © istock.com/zergkind
2. © istock.com/romrodinka

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here