Ich packe meine Tasche….

2
1860
Gut gepackte Tasche - fröhliches Baby

Dass Handtaschen von Frauen ein Mysterium für sich sind, das wissen alle. Dass sich jedoch auch Wickeltaschen fürs Kind im Inneren um ein Vielfaches ausdehnen, ist noch nicht allen so bekannt. Ohne Kind kann man immer kaum glauben, dass Mütter aus der beigeführten Tasche nahezu alles was das Herz begehrt heraus ziehen können.
Natürlich stellen sich hier vor allem die Herren der Schöpfung die Frage, was von all dem Klimbim was sich in der Tasche finden lässt wirklich notwendig ist und was umsonst von A nach B geschleppt wird. Vor allem frischgebackene Mamas haben da manchmal ihre Probleme – deshalb hier die Auflistung: Was gehört in meine Babytasche?

Windel, Wundcreme, Wechselshirt

Bei einem Wickelkind auf jeden Fall: Die Ersatzwindel. Frei nach dem Motto „Man weiß nie was passiert“, am besten in zweifacher Ausführung. So sinkt auch das Risiko in Eile einmal ohne Windel aus dem Haus zu gehen. Was noch in die Tasche muss, ist natürlich alles was zum Wickeln benötigt wird: Wundcreme, Feuchttücher, eine Wickelunterlage und auch kleine Plastiktüten in denen man die Stinkbomben später möglichst geruchsneutral entsorgen kann. Auch Wechselwäsche darf in keiner gutsortierten Wickeltasche fehlen, passiert nämlich ein Malheur, sei es mit der Windel oder der Trinkflasche wird es sonst schnell unangenehm für den Kleinen.
Extratipp: Besonders wenn das Kind viel spuckt kann es ratsam sein, auch für Mama ein Ersatz T-Shirt einzupacken.

Für den kleinen Durst und Hunger

Und damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt. Eine Trinkflasche sollte nicht nur für Sie sondern auch für das Baby auf keinen Fall fehlen. Eine Kindertrinkflasche sollte unbedingt frei von Schadstoffen sein sowie natürlich aus einem Material, was nicht so leicht kaputt geht. Da auch das Auge mittrinkt, gibt es viele schöne Kindertrinkflaschen mit süßen Motiven. Das gleiche gilt natürlich für Brotdosen, etwas was Sie für den kleinen Hunger zwischendurch übrigens auch auf keinen Fall vergessen sollten. Zuckerfreie Reiswaffeln, Babykekse oder Kinderzwieback eignen sich hervorragend als Wegbegleiter, denn sie halten sich gut eingepackt eine kleine Weile in der schadstofffreien Brotdose.

Schnulli und Spielzeug nicht vergessen

Windel und Kuscheltier an was man alles denken mussSo ist die Tasche nun gepackt? Noch nicht ganz, ein Lieblingskuscheltier zur Beruhigung (oder eine kleine Spieluhr) sollten auf jeden Fall noch in die Tasche bzw. den Kinderwagen. Auch Schnuller und Spucktuch sollten genauso wie der Grundvorrat Taschentücher nicht fehlen, dann kann es auch schon losgehen.
Auch wenn das nun erst mal nach jeder Menge klingt, an was man als Mutter denken muss, kann ich Ihnen Mut machen, so schwer ist es nun auch nicht. Am besten besorgen Sie alle Dinge wie Wundcreme und Feuchttücher in zweifacher Ausführung, sodass Sie immer in der Wickeltasche parat sind. Füllen Sie wenn Sie beispielsweise eine Windel herausnehmen diese auch immer gleich wieder nach und bauen Sie nicht darauf, vor dem nächsten Ausflug daran zu denken.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here