Baby- und Kinderzimmer richtig einrichten

1
4510
Farbenfrohes Kinderzimmer

Die Einrichtung und Gestaltung des Kinderzimmers macht den meisten Eltern große Freude. Schon vor der Geburt bemühen sich deswegen viele Eltern schon alles vorbereitet zu haben. Schließlich soll sich der kleine Erdenbürger in seinem neuen Zuhause wohl fühlen. Am Anfang reicht vielleicht noch ein Bettchen und ein Wickeltisch oder eine Kommode um alles wichtige zu verstauen.

Möbel die mitwachsen

Doch, und das werden die meisten Eltern bestätigen könne, wachsen Kinder unglaublich schnell. Während man sich noch genau als wäre es gestern gewesen daran erinnert, wie man das hilflose Bündel Leben aus dem Krankenhaus mit nach Hause genommen hat, räumen die kleinen Räuber schon alle Schränke leer und krabbeln durch die Wohnung.
Oftmals lohnt es sich ein komplettes Kinderzimmer zu kaufen, denn dann hat man bereits eine Vielzahl passender Möbelstücke beisammen. Kinderzimmer sind meist so ausgerichtet, dass die Kleinen auch schon in jüngsten Jahren an ihre Spielsachen herankommen können. Oftmals gibt es auch Möbel die mitwachsen, sodass einige Jahre auf eine neue Einrichtung verzichtet werden kann.

Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kleinkinder

Kindgerechte EinrichtungUm Spielsachen aufzubewahren eignen sich für Kleinkinder vor allem Boxen. Diese können sie prima selbstständig ein- und ausräumen – etwas was, wenn man an (Küchen)-Schränke oder Schubladen an die sie herankommen, sowieso zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehört. Außerdem sieht das Kinderzimmer so trotz aller Lego-Duplo Steine, Puppen und Spielküchenutensilien im Handumdrehen aufgeräumt aus. Das Kind kann bei Kisten auch schon frühzeitig selbst helfen mit aufzuräumen und lernt so spielerisch Ordnung zu halten.

Sicherheit für Ihr Kind

Zu kurz kommen darf im Kinderzimmer wie auch in der Wohnung natürlich nicht die Sicherheit des Kindes. Beim Kinderbett ist es beispielsweise wichtig, dass Sie wenn Sie vom Babybettchen auf ein Kinderbett umsteigen einen Schutz anbringen, sodass das Kind nicht hinausfallen kann. Auch können Sie bei Türen, die das Kind nicht öffnen sollte – wie beispielsweise die Haustür, oft einfach den Griff herumdrehen, sodass Ihr Sprössling diesen nicht mehr erreicht. Ist er auch dieser Sicherheitsvorkehrung entwachsen, hilft oft nur ein Schutzgitter. Doch woher bekomme ich ein Türschutzgitter? Ganz einfach, im Internet! Bei Roller, dem größten und ältesten Möbel-Discounter Deutschlands, finden Sie diese Schutzgitter, da sie zu einer sicheren Kinderzimmereinrichtung dazugehören, unter Zubehör. Auch Spielsachen die für die Entwicklung Ihres Kindes wichtig ist, können Sie sich dort ansehen.

1 KOMMENTAR

  1. […] jedem Kind ein abgetrenntes Reich einzurichten. Besonders gut klappt dies, wenn die Einrichtung des Kinderzimmers in verschiedenen Farben gekauft wird. So hat man eine optisch sich unterscheidende jedoch trotzdem […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here