Tags Posts tagged with "Zahnen"

Zahnen

226
Lachendes Baby mit Zahn Die Kleine Krone

Das Zahnen unserer Babys ist ein sehr gefragtes, schwieriges Thema, was ich auch wenn ich die Suchanfragen zur kleinen Krone immer mal wieder aufrufe merke. „Was hilft beim Zahnen?“ „Fieber beim Zahnen“ „Baby zahnen Hilfe“ sind nur einige der häufigen Anfragen, die ich immer wieder sehe, bei denen Mamas und Papas auf meinen Blog kommen.

Deswegen habe ich mir überlegt noch einmal einen extra Beitrag zum Zahnen zu verfassen. Schließlich haben wir das Thema mittlerweile so gut wie ausgestanden und ich habe über die Jahre einiges ausprobiert und kann deswegen nach zwei zahnenden Kindern noch praxiserprobtere Tipps geben als damals.

Unsere Erfahrungen

Was soll ich sagen, auch uns hat das Zahnen lange Zeit den letzten Nerv gekostet. Es ging mit unruhigen Nächten einher, mit quengelnden Babys und manchmal auch mit Durchfall, Fieber und rot glühenden Bäckchen. Vor allem am Anfang, wenn man nicht einordnen kann was dem Baby fehlt, ist es am schlimmsten. Schön ist es jedoch auch dann nicht, wenn man weiß dass die Backenzähne das Baby quälen, denn auch da kann man als Mama leider nicht die Schmerzen wegzaubern.

Kühlung und Druck

Damit die Zähne schneller durchkommen und der Schmerz gelindert wird, hilft es dem Baby auf etwas zu kauen. Besonders praktisch empfand ich die kühlenden Beißringe. Sie schufen für eine Zeit durch das Kauen und die Kühlung Schmerzlinderung. Normale Beißringe habe ich übrigens vor der Benutzung einfach auch ein wenig in den Kühlschrank gelegt, so wurde das Material ebenfalls kühl.

Genauso habe ich es auch mit der Lieblingsgiraffe aus Silikon (Ein Foto der noch ansehnlichen Sophie, in diesem Beitrag zum Zahnen) von unserem Jüngsten gemacht. Ohne die ging nämlich lange Zeit gar nichts! Deswegen heißt es auch hier einfach ausprobieren. Nicht jedes Kind ist gleich und jedes hat andere Vorlieben. Mit einem lustigen Spielzeug lassen sich die Kinder zudem noch wunderbar von Ihren Schmerzen ablenken. Das wirkt oftmals bereits Wunder.

Massieren hilft wenn das Baby zahnt

Wenn meine Beiden trotzdem quengelten und beispielsweise wegen den Zähnen nur schwer in den Schlaf fanden, habe ich Ihnen immer das Zahnfleisch massiert. Am besten funktionierte das mit einer Babyzahnbürste, die speziell für das empfindliche Zahnfleisch hergestellt wurde oder mit Fingerlingen, die ebenfalls für die Zahn- und Zahnfleischpflege konzipiert wurden.

Schmerzlinderndes Mundgel

Bei Medizin bin ich zugegebenermaßen immer ein wenig vorsichtig und ängstlich, aber ich habe von einer Freundin das Dynexan Mundgel empfohlen bekommen. Es ist zucker- und laktosefrei und ausdrücklich für Babys mit Zahnungsbeschwerden zugelassen. Da ich es selbst schon ab und an bei Beschwerden nutze und gelesen habe, dass es schnell wirkt, dachte ich es lasse auf einen Versuch ankommen. Meinem Kleinen hat es gut getan, vor allem nachts oder beim Einschlafen, wenn es große Probleme gab, hat es ihm zumindest für eine Zeit den Schmerz genommen. Wie oft und wie das Gel anzuwenden ist, entnehmt ihr aber am besten der Packungsbeilage bzw. fragt den Arzt oder Apotheker. Wer generell noch Fragen zur Mundgesundheit hat, die über die selbst verfassten Beiträge meines Blogs hinausgehen, dem empfehle ich die Seite www.gesunder-mund.de. Ich habe den Blog vor einigen Monaten für mich entdeckt und lese die Beiträge seitdem sehr gerne. Ich konnte mir egal ob es um das Zahnen oder die richtige Zahnpasta geht dort auch schon ein paar Mal hilfreicheTipps holen.

Wichtig noch mal, ich gebe in meinem Blog nur meine persönlichen Erfahrungen weiter. Nicht bei jedem Baby helfen dieselben Dinge. Meine Schwester zum Beispiel schwört beim Zahnen auf Bernsteinketten. Auch die habe ich ausprobiert, konnte jedoch bei meinem Kind keine wirkliche Verbesserung spüren. Deswegen immer ausprobieren. Selbst bei Geschwistern ist es nicht so, dass Nummer 2 dasselbe Mittel hilft wie Nummer 1. Leider. Deswegen: Hört einfach auf euer Mama Bauchgefühl, dann klappt das schon 🙂