Kleine Sonnenanbeter richtig schützen

Kleine Sonnenanbeter richtig schützen

548
Eincremen nicht vergessen

Sommer, Sonne, Sonnenschein? Na dann nichts wie raus mit dem Kleinen an die frische Luft! Sobald es das Wetter erlaubt versuchen wir nach draußen zu gehen, denn natürlich ist es für das Kind viel schöner und auch gesünder draußen zu spielen.  Zudem kommt der nächste Winter ganz bestimmt und dann wird man bei Regenwetter oder eisiger Kälte noch lange genug „drinnen“ sitzen.

Natürlich ist jedes rausgehen eine kleine organisatorische Meisterleistung. Bis alles gepackt ist, vergeht meistens ein wenig Zeit, davon werden Eltern ein Lied singen können. Was Sie im Sommer trotz all dem Stress nicht vergessen sollten ist das Kind vor der Sonne zu schützen.

Sonnencreme für Kinder

Auch wenn die Sonne nicht unbedingt vom Himmel strahlt ist es dennoch wichtig die Haut des Kleinen zu schützen. Kinderhaut ist noch sehr empfindlich und kann durch Sonnenbrand große Schäden erhalten, die nie mehr ausgebessert werden können, denn die Haut vergisst nie. Deswegen sollten Sie ihr Kind, sobald Sie mit ihm das Haus verlassen, zumindest im Sommer immer eincremen. Am besten eignen sich hierzu spezielle Sonnencremes die für Babys und Kinder konzipiert wurden. Sie enthalten in der Regel keine Duftstoffe, was wichtig ist, damit sich keine Allergien entwickeln. Zudem haben sie einen besonders hohen Schutzfaktor, den die zarte Kinderhaut auch benötigt. Ich persönlich empfehle bei einem Baby oder Kleinkind stets Lichtschutzfaktor 50 oder sogar höher zu verwenden und auf jeden Fall mehrmals nachzucremen. Lieber einmal mehr als zu wenig sage ich mir da immer!

Sonnenhut nicht vergessen

Kleine Sonnenanbeter richtig schützenZweitens sollten Babys immer und zwar wirklich immer einen Sonnenhut tragen. Da bei den Kleinen die Haare noch sehr dünn sind oder auch spärlich wachsen ist die Kopfhaut von Babys sehr empfindlich und muss deswegen geschützt werden. Sonst droht nicht nur ein dicker Sonnenbrand, sondern auch noch ein Sonnenstich und der ist ziemlich unangenehm und gefährlich. Auch Erwachsene sollten im Hochsommer übrigens nicht ohne Kopfbedeckung das Haus verlassen, denn auch wir vertragen die direkte Mittagssonne nicht gut.

Sowieso gehört ein Kind nie in die direkte Sonne. Suchen Sie sich zum Spielen also lieber schattige Plätzchen und vergessen Sie nicht dem Kleinen immer wieder die Trinkflasche anzubieten.  Wer weitere Tipps haben möchte, was er mit dem Baby unterwegs so alles erleben kann, der sollte mal die Mamilounge besuchen. Man findet dort alles zum Thema Schwangerschaft, Baby, Erziehung und was eine Mutter nun mal so beschäftigt. Zudem trifft sich im Forum eine nette Community von Mamas und Papas mit denen der Austausch Spaß macht und auch interessant ist. Wenn das Kleine schläft also unbedingt mal einen Blick riskieren! 🙂

Das könnte Dich auch interessieren

Sonnensegel online gestalten für den Balkon

42
brautkleid

150

Bisher gibt es keine Kommentare. Sei Du der Erste!

Schreibe mir einen Kommentar