Gesunder Schlaf ist wichtig

Gesunder Schlaf ist wichtig

155
Allnatura Babymatratze Baby schalfend

Mütter auf der ganzen Welt werden mir zustimmen – besonders als frischgebackene Eltern ist Schlaf das höchste Gut. Während man schon in der Schwangerschaft dachte, dass es nicht schlimmer kommen könnte, da man aufgrund des wachsenden Bauches und des aktiven Babys kaum zu Ruhe kam, toppen die ersten Nächte mit Baby diese kleinen Gebrechen meist um ein weites.

Kaum ein Baby schläft die ersten Monate konsequent durch. Oft wachen die Kleinen auf, möchten gestillt werden oder können aus anderen Gründen nicht schlafen, was auch für die Eltern bedeutet, dass die Nacht zum Tag wird. Auch wenn es natürlich oft der Hunger, ein Zähnchen oder Bauchweh sind, die die Kleinen wachhalten, so ist auch der Schlafkomfort bereits bei den Kleinsten wichtig.

Weich oder Hart

Wenn man sich nicht für das Familienbett entscheidet, benötigt das Baby ein eigenes Bett und auch eine eigene Matratze. Auch wenn die Kleinen sehr leicht sind, ist nicht jede Babymatratze gleich und damit auch gleich gut geeignet für das Kind. Kinder brauchen feste und gleichzeitig elastische Matratzen.

Allnatura Matratzen Baby und Mutter im Bett

Besonders gebrauchte Matratzen sind oft bereits ausgelegen und dadurch zu weich, sodass sie dem Rücken und der Wirbelsäule des Kindes nicht gut tun und langfristig sogar Haltungsschäden und Rückenschmerzen begünstigen können. Aus der Sicht eines Orthopäden sind weiche Matratzen nämlich völlig falsch für Kinder, da diese bis etwa zum achten Lebensjahr noch eine relativ gerade Wirbelsäule haben. Auch der Kopf ist immer Vergleich zum restlichen Körper noch sehr groß und fast so breit wie die Schultern, sodass es nicht wie bei Erwachsenen wichtig ist, mit den Schultern in der Matratze einzusinken.

Finger weg von gebrauchten Matratzen

Ich halte es deswegen bei Matratzen übrigens wie bei Schuhen und kaufe bei beiden nur neue Modelle. Auch vom Großen wird bei so etwas nichts aufgetragen! Sonst stöbere ich übrigens sehr gerne auf Flohmärkten oder im Internet nach gebrauchter Ware, denn bei vielen abwaschbaren Spielsachen und kaum getragenen Kleidungsstücken kann man echte Schnäppchen machen!

Meine Wahl

Auf der Suche nach einer guten Babymatratze, die mein Kind in den ersten Jahren begleiten kann, habe ich mir viele Modelle angesehen. Schlussendlich bin ich bei folgender „öko“ Babymatratze gelandet. Der Matratzenkern besteht bei dieser als Besonderheit aus 50% Kokosfasern. Klingt im ersten Moment komisch, sie haben aber den Vorteil, dass sie gleichzeitig elastisch aber auch fest sind und sich so perfekt anpassen. Die Auflage unserer Matratze ist aus 100% Biobaumwolle. Die Matratze ist somit atmungsaktiv, gut klimatisierend und ohne Schadstoffe, was ebenfalls ein wichtiger gesundheitlicher Aspekt für mich war.

Mein Sohn und ich sind sehr zufrieden mit der Auswahl. Er schläft mittlerweile gut durch und scheint sich auf seiner Matratze wohl zu fühlen und auch ich habe ein gutes Gefühl, wenn ich dort niederlasse. Ich habe meine Matratze auch bereits vielen werdenden Müttern im Freundes- und Bekanntenkreis empfohlen. Mittlerweile habe ich auch erfahren, dass es teilweise sogar im Discounter gute Babymatratzen zu ergattern gibt, wenn man das richtige Schnäppchen abwartet. Auch Stiftung Warentest hat bereits einmal Babymatratzen unter die Lupe genommen.

 

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher gibt es keine Kommentare. Sei Du der Erste!

Schreibe mir einen Kommentar