8 Gründe, warum Mama zu sein, Spaß macht

8 Gründe, warum Mama zu sein, Spaß macht

1014
Die beste Entscheidung im Leben: Mama sein! Mama Baby Kind Glück
Quelle: pinterest.com/babyartikel.de

Oh ja, zu sein ist nicht einfach. Aber mal ehrlich, könnt ihr euch das Leben ohne Kinder vorstellen? Auch wenn mein Leben ohne Kinder sehr schön war, ist das Leben jetzt noch besser – es ist laut, es ist witzig, es ist manchmal dreckig und manchmal traurig – aber immer schön.

Muttersein -welche Gründe sind entscheidend?

1. Deine Gene leben weiter

Die Vorstellung, dass meine Kinder oder sogar Enkelkinder von ihrer tollen Mama und Oma erzählen, macht mich glücklich. Die Idee, dass ein Teil von meiner Persönlichkeit, meiner Wertstellung, meinen Ideen weiterlebt, ist schön. Daher ist es mir auch wichtig, dass die Kinder früh genug von seinen Eltern und Großeltern erfahren. Ich versuche meinen Kindern zu vermitteln, wie einzigartig jeder Mensch ist, wie wichtig ist es, sein eigenes Ich zu bewahren und es vor allem zu leben.

2. Neugier

Mit dem neuen wird alles anders. Aber wirklich alles. Für mich war es interessant zu erfahren, dass sich nicht nur der Alltag ändert, sondern auch meine Gewohnheiten, die Interessen, die Prioritäten und Geschmäcke. Diese Änderungen zu erleben macht spannend einerseits und mich neugierig andererseits. Was wird jetzt kommen, was ändert sich jetzt? Auch wenn ich ehrlich bin, manches könnte mal gleichbleiben – an das Frühaufstehen mit Baby werde ich mich nie richtig gewöhnen.

3. Freude

Es gibt nichts Anderes, dass so eine große Freue bringt wie die Geburt des eigenen Kindes. Diese Freude ist so groß und so stark, dass es ungerecht und unverzeihlich wäre, wenn man sie nicht erleben dürfte. Ich habe oft versucht in früheren Artikeln zu beschreiben, was ich empfunden habe, als ich meine Kinder geboren habe. Von der Freue erzählte ich schon, das andere Gefühl, das man plötzlich hat, ist etwas, das man nicht beschreiben kann, etwas, das man erleben muss. Vielleicht ist das der Grund, warum Frauen immer wieder ein Baby haben möchten, weil sie dieses eine Glücksgefühl bei der Geburt erleben möchten.

4. Liebe

Jedes ist anders, das erste Kind wird dich lieben und dir das täglich sagen. Das zweite Kind wird es dir auf keinen Fall zeigen, obwohl es dich genauso liebt. Und das dritte Kind ist so wild und chaotisch, dass du dich fragst, ob es dich überhaupt liebt. Realität ist, dass du sie alle liebst und immer lieben wirst. Meine Oma sagte immer, niemand wird dich je mehr lieben, als deine Eltern. Liebe ist kein Gegenstand, den man zeigen soll. Liebe ist etwas, das man im Herzen trägt und spürt.

5. Glück

Für mich gibt es keinen besseren Lebensabschnitt als meine Zeit mit den Kindern. Was würde ich nicht alles geben für das erste Babylächeln, für das erste Brabbeln, die ersten Schritte, die ersten Schulerfolge. Kennt ihr den Geruch eines schlafenden Kindes? Ich glaube, wenn ich definieren kann, ist das für mich der Inbegriff des Glückes – ein zufriedenes schlafendes Kind. Das macht für mich das Muttersein aus – nicht dass ich glücklich bin, sondern, dass meine Kinder glücklich sind.

6. Bedeutung

Wer kennt die meisten Antworten und wer kann jeden Wunsch erfüllen. Ja, genau, die Mama. Und es ist gut so – die Tatsache, dass mich jemand braucht, auch wenn es für die Beantwortung der vielen unzähligen wichtigen Fragen, die ein Kind hat, ist schon ein Grund, Mutter zu sein.

7. Kennt ihr Langeweile?

Ich seitdem ich Mutter bin, nicht. Auch wenn ich mich manchmal nach einem schönen Buch oder nur ein bisschen Zeit für mich sehne, so ist es mir auch bewusst, dass die Zeit, in der mich meine Kinder brauchen, sehr schnell vergeht.

8. Zufriedenheit

Ich bin nicht der Meinung, dass man mit dem Muttersein sein Leben aufgibt, dass man nur zufrieden ist, wenn man die Kinder glücklich und gesund sind. Aber mal ehrlich, was ist die Definition von Zufriedenheit. Einige finden Zufriedenheit im Beruf, andere beim Hobby, dritte sind zufrieden, wenn ihre Kinder zufrieden sind. Ich gehöre eher zu der dritten Gruppe, oder vielleicht eine Mischung aus allen drei. Zufriedenheit spiegelt momentan nicht die Erfolge meines Berufes wider, sondern die Erfolge meiner Kinder. Und es ist gut so!

Kinder sind unsere Zukunft. Liebt sie und genießt sie – solange es geht.

Das könnte Dich auch interessieren

Bisher gibt es keine Kommentare. Sei Du der Erste!

Schreibe mir einen Kommentar