Monthly Archives: Mai 2017

97

Die Geburt eines eigenen Kindes verändert das Leben der Eltern vollkommen. Die Vorfreude ist riesig und man kann es kaum abwarten bis zur Geburt. Allerdings gibt es bis dahin noch einige Dinge zu klären. Sprüche zur Geburt ihres Kindes finden die Eltern im Internet genug. Bei der Namensgebung des eigenen Nachwuchses haben die meisten Eltern allerdings Probleme und können sich nicht auf einen geeigneten Namen einigen. Damit Sie den perfekten Namen für Ihren Nachwuchs finden, haben wir Ihnen in den folgenden Absätzen aufgezeigt, wie Sie einige Hürden auf dem Weg dorthin überwinden werden.

Eltern sind über den Babynamen oft uneinig

Meistens haben Mann und Frau ihre eigenen Vorstellungen und Lieblingsnamen bereits im Kopf. Daher kommt es des Öfteren zu Streitigkeiten, wenn man sich nicht einigen kann. Machen Sie sich bereits frühzeitig eine Liste mit möglichen Kindernamen und vermerken Sie hier jeweils Ihre Vorlieben und Abneigungen. Während der Schwangerschaft sollten Sie die Liste immer wieder zur Hand nehmen.
Nicht nur im Internet gibt es eine Vielzahl an Namen für Jungen und Mädchen. Auch von der eigenen Familie wird man mit Vorschlägen überhäuft. Jedoch sollten Sie im Enddefekt selber entscheiden, welcher Name Ihnen am besten gefällt. Auch wenn der Name bei Familie und Freunden auf Abneigung stößt. Es ist eine persönliche Entscheidung und Sie können es nicht allen recht machen. Viele Familienmitglieder können sich zu Beginn nicht mit dem gewählten Namen anfreunden. Nach der Geburt gewöhnen sie sich allerdings relativ schnell an den Namen und akzeptieren Ihre Wahl.
Wollen Sie auf derartige Kommentare verzichten, können Sie auch einfach den Namen bis zur Geburt verschweigen.

Sehr beliebte und häufige Babynamen

Der beliebteste Jungenname ist Jonas. Wählen Sie einen solch beliebten Namen für Ihr Kind, ist er womöglich einer von vielen und bekommt in der Schule oft Spitznamen. In einigen Familien und Kulturen ist es üblich, dass der Name von Eltern oder Großeltern übernommen werden muss. Meistens klingen diese Namen altmodisch und der heutigen Zeit nicht mehr angemessen. Es ist auch möglich einen Kompromiss einzugehen, indem der Name als zweiter Vornamen für das Kind gewählt wird.

Keine Panik wegen dem Babynamen

Auch wenn Sie sich bis zur Geburt des Kindes immer noch nicht entschieden haben für einen Namen, ist das nicht allzu tragisch. Sie sollten nicht in Panik verfallen. Nach der Geburt des Kindes haben Sie immer noch bis zu einem ganzen Monat Zeit, den Namen registrieren zu lassen. Sie sollten auf Ihr Bauchgefühl hören. Im Nachhinein hat man doch immer das Gefühl, dass der Name perfekt zu dem Neugeborenen passt.

 


Fatal error: Uncaught exception 'wfWAFStorageFileException' with message 'Unable to verify temporary file contents for atomic writing.' in /kunden/316783_79106/webseiten/die-kleine-krone/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:46 Stack trace: #0 /kunden/316783_79106/webseiten/die-kleine-krone/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(567): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/316783_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig() #2 {main} thrown in /kunden/316783_79106/webseiten/die-kleine-krone/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 46